Liebe dein Gesicht und wie Face Yoga hilft

Liebe dein Gesicht – das sagt sich vermutlich jeder irgendwann mal und meint dabei, dass er sich wünscht, sein Gesicht zu lieben, wie es ist. Meistens ist es aber eher schwer, es einfach anzunehmen und zu lieben. Du siehst Makel in deinem Gesicht, die andere faszinierend an dir finden – nur du nicht. Du siehst Alterserscheinungen hier und da oder eine angeborene Asymmetrie, die niemanden stört, die DU aber noch nie leiden konntest.

Deine Betrachtungsweise führt mit der Zeit zu einer Reihe von Unsicherheiten wodurch du dich als Meisterwerk, dass du schon bist nicht mehr erkennen kannst.

Liebe dein Gesicht – warum das manchmal schwerfällt 

Stolpersteine auf dem Weg 

Schon in jungen Jahren, wenn unser Körper wächst, sich ständig verändert, die Hormone das äußere Erscheinungsbild verändern, sind wir nicht immer glücklich. Irgendwann ist die Pubertät endlich vorbei, die Pickel verschwunden und nur kleine unscheinbare Narben bleiben als Erinnerung an diese Phase. 

 Mit 40 dann die ersten Falten, seien sie vom herzlichen Lachen oder vielen Sorgen oder einfach nur einem wild genossenen Leben. Krähenfüßchen hier, Zornesfalte dort. Mit 50 geht die Veränderung im Gesicht in die nächste Phase – unsere Muskulatur beginnt abzubauen und zu erschlaffen. Dazu gehört auch die Gesichtsmuskulatur. Dafür gibt es verschiedene Ursachen, unter anderem: 

Haltungsfehler, die sich über die Jahre manifestieren und natürlich die Schwerkraft tragen dazu bei, dass die Haut im Gesicht absackt. 

Ira Ganas yoga excercises for face

Stolperstein 1: die Ungeduld 

Irgendwann beschließt du dann vielleicht etwas zu tun, um deine empfundenen Problemzonen zu verbessern oder zu verändern. Du entdeckst die Face Yoga Methode, bei der du mit gezielten Übungen deine Gesichtsmuskeln trainieren, die Durchblutung deiner Gesichtshaut anregen und sie straffen wirst. 

Jeden Tag, ganz fleißig übst du Yoga fürs Gesicht. Nach einiger Zeit stellst du fest, dass du nicht sicher bist, ob sich etwas tut – gibt es einen Erfolg, eine Veränderung? Hhmm, ja, vielleicht ein bisschen. Wieso geht es nicht schneller? Liebe dein Gesicht ist schneller gesagt als getan. 

Stolperstein 2: die Zweifel

Und meistens, selbst wenn du es kurz zulässt, anzuerkennen, dass sich doch ein sichtbarer Erfolg eingestellt hat, hörst du dich im selben Augenblick sofort ein ABER…hinterhersagen. Zweifel und Unsicherheit überwiegen und selbst positives Feedback von außen kommt bei dir nicht an. Liebe dein Gesicht ohne zu zweifeln – das kannst du lernen. 

Stolperstein 3: das Nicht-Annehmen

Face Yoga kann dir helfen, endlich JA zu dir zu sagen, wenn du dein Gesicht im Spiegel betrachtest und dir sagst: „Ich liebe mein Gesicht“. JA zu sagen bedeutet nicht von allem, was du siehst begeistert zu sein, sondern einfach JA zu dir zu sagen, JA zu so wie du jetzt bist. Denn auf dieses JA wartest du im Grunde schon ein Leben lang. Du hörst es aber nur von anderen, aber du kannst es selbst nicht anerkennen, weil du es dir selbst verweigerst. Es muss also von dir kommen! 

Liebe dein Gesicht – wie Face Yoga dir hilft

Das gezielte Trainieren aller wichtigen Gesichtsmuskeln in deinem Gesicht ist die eine Seite von Face Yoga Übungen. Die andere Seite, die das Face Yoga Training deiner Gesichtsmuskeln begleitet, kommt von ganz tief in deinem Inneren.

Face Yoga zeigt dir, dass du deine Autoritätsperson bist, für die du verantwortlich sein darfst und den von dir empfundenen Makel (was auch immer es sein mag) annimmst und dich dazu bekennst. Nur was du hast, was zu dir gehört, kannst dich transformieren, also verändern. Wenn du in deinem Inneren etwas angenommen hast, freut es dich und macht dich ganz unbewusst sehr kooperativ. Deine Verwandlung geht damit also leichter voran und bald fällt es dir viel leichter, dein Gesicht zu lieben.

Liebe dein Gesicht Quick Tipps

#1

Nimm dir genügend Zeit für dich und dein Gesicht

#2

Pflege und verwöhne dein Gesicht und deinen Hals

#3

Sei dankbar

#4

Sei stolz auf dich und dein Aussehen

#5

Schenke dir selbst öfters ein Lächeln

Wie Face Yoga dir helfen kann, deine innere Einstellung zu ändern

Face Yoga zeigt dir, neben dem eigentlichen Gesichtsmuskeltraining, wie du  

  • mit einem liebevollen, klaren Blick auf dich schaust 
  • das Wohlwollen aus deinem Umfeld ernsthaft annimmst 
  • dich über jede konstruktive Rückmeldung dass es Veränderung gibt, freust. 

Bei sich zu bleiben erfordert ein tägliches daran Arbeiten – Schritt für Schritt, Tag für Tag und natürlich wird dir Face Yoga dabei helfen, deine Ziele zu erreichen. 

What is face yoga

Liebe dein Gesicht Face Yoga: Es gibt einige #Must Have Übungen

Diese war für mich die größte Herausforderung – bist du bereit diese Face Yoga Übung in deine Morgenroutine aufzunehmen? 

Schau in den Spiegel und sage laut zu dir: „Ich liebe dich!“  

Wie fühlt es sich an, kannst du es mit Leichtigkeit annehmen?  

Oder, verspürst du einen in dir aufsteigenden Widerstand?  

Wenn Ja, es darf dauern! Versuche es morgen wieder. 

Liebe dein Gesicht und die Vorteile von Face Yoga Übungen 

Face Yoga Übungen lernen dir, die Muskeln in deinem Gesicht wahr- zunehmen, zu entlasten, entspannen und wieder aufzubauen.  

Du lernst die Gesichtsmuskulatur nicht vom restlichen Körper zu trennen 

Durch die Selbstannahme verändert sich dein Selbstbild und du kannst deine Erfolge sehen und spüren 

Ein entspanntes, strahlendes Gesicht und „eine wohlwollende Haltung dir selbst gegenüber können auch dein Leben verändern“. 

Der Schlüssel zu alldem bist du … und natürlich Face Yoga! 

Quotes zu “Liebe dein Gesicht” 

Du bist ein Meisterwerk, dass es nur einmal gibt. 

Dich selbst zu Lieben ist der Beginn einer lebenslangen Romanze (Oskar Wilde). 

 Liebe dein Gesicht, denn es ist die Bühne deiner Persönlichkeit.